IndoBoard Balancetrainer
 
 

Die Geschichte des IndoBoards begann 1975, als der Surfer Hunter Justin den ersten Prototyp des IndoBaords als Surfsimulator für die kalten Monate entwickelte. Wie so oft bei Trends entstand aus dieser hipen Form der Bewegung eine kleine Gruppierung, die das cool fand und gerne die Tricks, die sie übten, anderen Menschen ziegen wollten.

Die Vermarktung begann 1998 in Florida, USA. In des USA wurde das IndoBoard schnell zu einer bekannten Marke, die dann den Weg nach Europa fand, wo es seit 2005 nun auch die Deutschland erhältlich ist. Jörg Pontow eröffnete dann in Berlin den ersten IndoBoard Shop weltweit und veranstaltet zahlreiche Events. Jörg wiederum war 2012 bei der ISPO mit einem Stand vertreten, wo wir vom IndoBoard begeistert wurden. Und nun ist es bei Fairplay Sporthandel ebenfalls erhältlich.

Was ist ein IndoBoard und wie trainiere ich damit?

Auf dem IndoBaord können einbeinige und beidbeinige Übungen durchgeführt werden. Es lässt sich somit inzahlreiche Trainingsprogramme ganz einfach integrieren, überall dort, wo Balance trainiert wird, ist das IndoBoard richtig. Übungenfür die Beine sind hierbei ebenso möglich wie Übungen für die Arme oder den Oberkörper.

Wem das noch nicht reicht, der ergänzt das Training mit dem IndoBoard um Kleingeräte wie Medizinbälle, Kettlebells, Thera-Bändern, Kleinhanteln, Jonglagebälle, oder probiert die unten genannten Tricks aus. Tauscht man die Rolle gegen das IndoFLOTM-Kissen, bringt man das Training eine neue Dimension. Man kann praktisch alle Boardsportarten aber auch allgemein die Balance trainieren. Und es macht jede Menge Spaß!

Das Board selbst gibt es in unterschiedlichen Größen, so dasss für jeden User das richtige Board gefunden werden kann:

Für Anfänger eignet sich dabei das Original IndoBoard, das eine etwas breitere Fläche aufweist und man dadurch schneller die notwendige Ruhe findet. Mit verschiedenen Designs findet man ein Board für jeden Geschmack.

Das neuste IndoBoard ist das Rocker Board. Es ist mit ca. 40×84 cm ein wenig größer als das Original IndoBoard und ist ohne Stopper auf der Unterseite schwerer zu fahren.

Das IndoBoard Kick Tail wurde speziell für fortgeschrittene Tricks entwickelt. Es bietet die größte Stabilität unter den Kick Tails. Aber Vorsicht, es gibt keine Stopper auf der Unterseite des Boards und ist damit verdammt schnell.

Etwas kürzer als das normale Kick Tail ist mit ca. 81×22 cm das Mini Kick Tail. Dieses IndoBoard wird auf einer kleinen Rolle gefahren.

Wer zu Hause trainieren und gleichzeitig seinen Bodenbelag schützen will, der sollte den IndoBoard Carpet dazu bestellen. Der Teppich ist der perfekte Bodenbelag für alle IndoBoard Balancetrainer.

Wo kann ich die verschiedenen Indoboards bestellen?
https://www.fairplay-sporthandel-shop.de/shopware/fitness-und-gesundheit/balancetraining/indoboards/

Was kann man denn mit dem IndoBoard für Tricks machen?

drop-ins

Wie komme ich auf das IndoBoard. De Grundstellung beginnt quer zum Board. Man steigt mit den Füßen auf das Board und balanciert das Board aus. Dies entspricht jedoch nicht den klassischen Surfern oder gar Snowboardern, die in Fahrtrichtung auf das Board steigen. Aber IndoBoard muss ja nicht 1:1 die Sportart wiederspiegeln.

Shuv-it

Der Shuv-it wird mit 180 Grad oder 360 Grad ausgeführt. Dabei dreht sich nicht der Springer, sondern man springt mit dem IndoBoard hoch, löst sich vom Brett und dreht das IndoBoard um 180 oder 360 Grad. Dabei sollte das Brett nicht mittig platziert sein, vielmehr liegt es das Ende des IndoBoards gerade noch auf der Rolle, um eine Drehung auslösen zu können.

ollie

Auch die Skifahrer kennen ihn: den Ollie. Beim Ollie beginnt man mit dem Gewicht auf dem hinteren Bein. Dann springt man hoch ab, hebt das IndoBoard mit an, löst sich vomn Board in dem die Knie in Richtung Brust gezogen werden.

180

Wer schon erste Sicherheit hat, kann den Ollie mit einer 180 Grad gewichtsfreien Drehung steigern. Dabei wird der Kopf in die Richtung gedreht, in die man den Körper drehen will. Diese Übung ist in einer Serie von vier 180-Grad-Manövern trainierbar, jeweils nach links (1), zurück (2) und nach rechts (3) und zurück (4). Ziel ist es, eine volle 360-Grad-Drehung hin zu bekommen?

360

Der 360 ist nicht nur auf dem Snowboard oder Surfbrett ein beliebter, aber auch schwerer Sprung. Es erfordert eine ausreichende Höhe, um eine 360 Grad Drehung zu schaffen. Vom ausbalancierten Board abspringen, 360 Grad drehen und wieder auf dem ausbalancierten Brett landen. Jetzt kannst du mit deinen Tricks auf Tour gehen und die Fans begeistern.

[IndoBoard zu fairen Preisen bei Fairplay Sporthandel]