Sportwissen aktuell: Fitness, Fitnesstraining & Gesundheitssport

 

 

 

Fitness

Der Begriff der Fitness stammt ursprünglich aus der Biologie und bezeichnet dort nicht den Trainingszustand oder die Sportlichkeit, sondern vielmehr den Grad der Anpassung an einen Zustand.

Ganz allgemein wird unter Fitness die Anpassung an die vielfältigen Anforderungen verstanden, die sowohl in körperlicher, sozialer als auch in psychischer Hinsicht betrachtet werden können. Anstelle von Anpassung wird auch der Begriff des Wohlbefindens verwendet, so dass Fitness als körperliches, geistiges und soziales Wohlbefinden bezeichnet werden kann und damit der Begriff Fitness an der WHO-Definition von Gesundheit (siehe unten) angelehnt ist.

Der Begriff der Fitness taucht somit auch im Gesundheitswesen auf, das verschiedene Definitionen von Gesundheit kennt:

  1. Gesundheit unter funktionalen Gesichtspunkten (Gesund = Fit = Leistungsfähig)
  2. Gesundheit als Abwesenheit von Krankheit
  3. Gesundheit als vollkommenes körperliches, geistiges und soziales Wohlbefinden.

Im Sport wird unter Fitness eigentlich die Leistungsfähigkeit bezeichnet. Wer sportlichen Belastungen länger standhalten kann, ist fitter. Erstaunlicherweise wurde und wird der Begriff der Fitness oft ausschließlich mit Fitnessgeräten in Verbindung gebracht. Fitness trainiert derjenige, der wie die Bodybuilder Geräte bewegt. Diese einseitige Verwendung, die sich auch wieder findet, wenn der Begriff in eine gängige Suchmaschine eingeben wird, ist erschreckend. Tipps für Sixpack und Waschbrettbauch, Bodybuilding, Nahrungsergänzung, Diät und Anabolika sind Begriffe, die auftauchen.

Group Fitness ist das Stichwort, unter dem heutzutage zahlreiche Angebote stattfinden. Dabei handelt es sich nicht nur um die klassische Stepaerobic, die mit dem Reebok Step (dem Klassiker der Steps), dem BodyStep, (der Neue, der den The Step demnächst komplett ablösen wird) dem Aerostep (für das Propriozeptive Training kombiniert mit Kraft und Ausdauer, auchBauch-Beine-Po) oder dem The Step durchgeführt wird. Mittlerweile gibt es eine solche Vielfalt an Group Fitness Angeboten, dass für jeden Geschmack etwas dabei ist und auch Männer keine Ausrede mehr finden, nicht an einem Fitnessprogramm teilzunehmen.

Dass Fitness im Zusammenhang von Körper und Geist zu betrachten ist, eine gesunde Ernährung im Zusammenhang mit Fitness sicherlich unbestreitbar ist, lässt den Zusammenhang mit einer Beschränkung auf Krafttraining und dessen Auswüchsen von unnötiger Nahrungsergänzung (Eiweiss, Protein, Creatin u. Aminosäuren zum Muskelaufbau) und Doping geradezu lächerlich erscheinen. Ob allerdings das Vermeiden von Rolltreppen und der tägliche Spaziergang als Fitnesstraining bezeichnet werden sollen, ist genauso fraglich.

Reebok bietet verschiedene Artikel zum Fitnesstraining.

thalia.de











   
   
www.qualitaetsfitness.de
Gymnastik
freier Link